Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Beethoven in China“- erster Berliner Salon in der Residenz des deutschen Botschafters

04.03.2019 - Artikel

In Berlin stand die Salon-Kultur vor über 200 Jahren im Zentrum des kulturellen Lebens. Diese klassische Kultur-Tradition wird auch heute noch in Berlin gelebt- jetzt kam sie sogar im Rahmen der Berlin-Kampagne der Botschaft „Echt Berlin“ in die Residenz des deutschen Botschafters.



Gespräch mit Prof. Jindong Cai
Gespräch mit Prof. Jindong Cai© Deutsche Botschaft Peking

In Berlin stand die Salon-Kultur vor über 200 Jahren im Zentrum des kulturellen Lebens - Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten und Lebenskreisen kamen zusammen, um gemeinsam zu reden, zu diskutieren und zu musizieren. Diese klassische Kultur-Tradition wird auch heute noch in Berlin gelebt- jetzt kam sie sogar im Rahmen der Berlin-Kampagne der Botschaft „Echt Berlin“ in die Residenz des deutschen Botschafters.

Botschafter von Goetze tauscht sich mit Gästen aus
Botschafter von Goetze tauscht sich mit Gästen aus© Deutsche Botschaft Peking

Spannende Geschichten zum Thema „Beethoven in China“ wurden erklärt durch Prof. Jindong Cai, Direktor des US-China Music Institute des Bard College Conservatory of Music und Experte für die Rezeption von westlicher Musik in China. Sein Beitrag war das Highlight des ersten Berliner Salons am 1.März.

Der Abend wurde auch musikalisch begleitet von Prof. Alexander Schimpf, Solo-Pianist, Professor für Klavier an der Hochschule in Hannover und Preisträger des internationalen Beethoven-Preises.  Die gespielten Beethoven Sonaten und last but not least, die Berliner Küche machten die Veranstaltung zu einem einmaligen Erlebnis für die 35 anwesenden Gäste.

Echt Berlin 2019
Echt Berlin 2019© Deutsche Botschaft Peking
2019 feiern Berlin und Peking das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft. Daher wird die deutsche Botschaft in Peking eine Reihe von bunten Programmen mit dem Thema Berlin organisieren.
nach oben