Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beethoven-Jubiläum: Zum 250. Geburtstag feiert Deutschland seinen großen Komponisten

16.01.2020 - Artikel

Die Feierlichkeiten rund um den 250. Geburtstag sollen sich in das kulturelle Gedächtnis eingraben.

Beethoven-Statue
Beethoven-Statue© Bundesstadt Bonn/M. Sendermann

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Schon vor dem 249. Geburtstag geht es los mit der Sonderausstellung „Beethoven. Welt. Bürger. Musik“ in der Bonner Bundeskunsthalle und mit der Wiedereröffnung des Geburtshauses des Komponisten. Im Jahr 2020 vergeht keine Woche ohne Veranstaltungen und Events zu Ehren des in Bonn geborenen Komponisten – nicht nur in der Bundesstadt, sondern landesweit und weltweit.

Die Feierlichkeiten rund um den 250. Geburtstag sollen sich in das kulturelle Gedächtnis eingraben. Rund 1000 Veranstaltungen stehen 2020 bundesweit im Zeichen der Musik des großen Komponisten. Kulturstaatsministerin Monika Grütters nannte ihn bei der Vorstellung des Jubiläumsprogramms in Berlin den „wohl berühmtesten Deutschen“.

Logo BTHVN2020
Logo BTHVN2020© BTHVN2020

Zu den Höhepunkten des Gedenkjahres, das offiziell am 16. Dezember - einen Tag vor Beethovens Taufe - in Bonn eröffnet wird, zählen ein Konzert des London Symphony Orchestra mit Simon Rattle und der Geigerin Lisa Batiashvili und die Uraufführung des Auftragswerks „The Nine“ des Chinesen Tan Dun. Die Berliner Philharmoniker planen einen 24 Stunden langen Beethoven-Marathon am 25. April. Die Veranstaltungen und Aktionen im Jubiläumsjahr werden von fünf Programmsäulen getragen, die den Buchstaben des Jubiläumslogos BTHVN2020 entsprechen: Beethoven als Bonner Bürger („B“), als Tonkünstler („T“), als Humanist („H“), Visionär („V“) und Naturfreund („N“). Zum Abschluss des Jubiläumsjahres führt der Dirigent Daniel Barenboim am 17. Dezember die „Neunte“ mit dem West-Eastern Divan Orchestra in Bonn auf.

Mehr Highlights des Jahres finden Sie unter: www.bthvn2020.de/


nach oben