Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausschreibung: Deutsch - Französischer Kulturfonds für Wuhan

Deutsch - Französischer Kulturfonds für Wuhan

Deutsch - Französischer Kulturfonds für Wuhan, © Deutsch - Französischer Kulturfonds für Wuhan

30.04.2020 - Artikel

Deutschland und Frankreich haben dazu einen gemeinsamen Kulturfonds aufgelegt. Im Jahr 2020 fördern unsere beiden Länder Projekte bis zum einem Betrag von ca. 5.000 EUR.

Die Corona-Krise hat erst Wuhan, dann die Welt verändert. Auch wenn uns die Pandemie physisch voneinander trennt, da wir uns nicht begegnen können, vereint uns das Virus in unserem Schicksal und bringt uns dadurch einander näher.

Kultur verbindet. Sie wirkt als Mittel gegen die Angst. In einer Zeit, in der wir uns auf uns selbst besinnen, eröffnet sie uns neue Horizonte und bietet Antworten auf unsere Fragen.

Deutschland und Frankreich möchten hierzu einen gemeinsamen Anstoß geben. Unsere beiden Länder laden unabhängige KünstlerInnen und Kulturschaffende mit Lebensmittelpunkt in Wuhan ein, kreative Positionen zu erarbeiten und zu präsentieren.

Deutschland und Frankreich haben dazu einen gemeinsamen Kulturfonds aufgelegt. Im Jahr 2020 fördern unsere beiden Länder Projekte bis zum einem Betrag von ca. 5.000 EUR. Willkommen sind Anträge aus allen kreativen Bereichen: Theater, Musik, Bildende Kunst, Fotografie, Performance, etc. Ein Bezug der Arbeiten zu Deutschland oder Frankreich ist möglich, aber nicht erforderlich. Ziel ist es, die Welt aus einer künstlerischen Perspektive zu betrachten.

Förderungen werden an Künstler*innen sowie Institutionen vergeben, die in den genannten Sparten eine professionelle Tätigkeit ausüben.

Projektanträge und entsprechende Budgets(Antragsformulare siehe unten) müssen bis zum  15. Juni 2020 auf  Chinesisch, Englisch, Französisch oder Deutsch eingereicht werden. Mailadresse: kultur@peki.diplo.de.

Die Auswahl erfolgt durch eine von den diplomatischen Vertretungen Deutschlands und Frankreichs in China berufene Jury. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar. Ein Rechtsanspruch auf die Vergabe einer Förderung besteht nicht. Die Entscheidung wird den Bewerberinnen und Bewerbern schriftlich mitgeteilt, jedoch nicht begründet.
Die Mittel des deutsch-französischen Kulturfonds können nur eine Unterstützung darstellen. Voraussetzung für die Zuwendung ist eine den Umständen angemessene Beteiligung der Antragsteller oder weiterer Förderer an den Gesamtkosten.

Geförderte Projekte müssen bis zum 31.12.2020 abgeschlossen werden.

Mit einer Förderungsentscheidung der deutsch-französischen Jury ist Anfang Juli 2020 zu rechnen.

*Die Jury setzt sich aus Vertretern der jeweiligen Botschaft bzw. des Generalkonsulats, den beiden Kulturinstitutionen und freien Experten aus der Kulturszene zusammen.


Weitere Informationen

Partners
Partners© Deutsch - Französischer Kulturfonds für Wuhan
nach oben