Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Plakatausstellung anlässlich des 80. Geburtstags von Klaus Staeck

28.02.2018 - Artikel

Zeit: 05.03.2018 bis 30.04.2018

Plakatausstellung von Klaus Staeck
Plakatausstellung von Klaus Staeck© DSP

Wer kennt nicht einige der Werke von Klaus Staeck, dem quirligen und bissigen Plakatkünstler, wahrscheinlich dem berühmtesten in Deutschland? Mit seinen provokativen politisch-satirischen Plakaten, meist Fotomontagen mit ironischen Sprüchen, mischt er sich schon seit den 70-er Jahren in die Tagespolitik ein und reflektiert kritisch die sozialen und politischen Zustände in Deutschland. Seine Plakataktionen führten in den Anfängen häufiger zum Eklat und zu juristischen Prozessen, fühlten sich doch vor allem konservative Politiker arg provoziert. Seine Plakatkunst wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, zuletzt erhielt er 2017 den Verdienstorden des Landes Berlin. Heute stehen sie in Geschichtsbüchern, hängen in Museen und stecken in Kunstpostkartenständern.

Klaus Staeck, Graphik-Designer, Karikaturist und Jurist, wurde 1938 in Pulsnitz in der ehemaligen DDR geboren, wuchs in Bitterfeld auf und studierte Jura in Heidelberg, Hamburg und Berlin. 1960 gestaltete er seine ersten Postkarten und politischen Plakate. Von 2006 bis 2015 war er Präsident der Berliner Akademie der Künste.

Zeit: 05.03.2018 bis 30.04.2018

Ort: Deutsche Schule Peking, 49A Liangmaqiao Lu, Chaoyang District

nach oben