Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

​ China-Konzerte des deutsch-bulgarischen Pianisten Robin Giesbrecht

29.05.2018 - Artikel

Der deutsch-bulgarische Pianist Robin Giesbrecht wurde am 5.8.1993 in Lübbecke geboren und wuchs im benachbarten Bad Oeynhausen auf. Im Alter von sechs Jahren bekam er den ersten Klavierunterricht und gewann bereits ein Jahr später den 1. Preis beim „Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerb“.

​ China-Konzerte des deutsch-bulgarischen Pianisten Robin Giesbrecht
​ China-Konzerte des deutsch-bulgarischen Pianisten Robin Giesbrecht© Robin Giesbrecht

Der deutsch-bulgarische Pianist Robin Giesbrecht wurde am 5.8.1993 in Lübbecke geboren und wuchs im benachbarten Bad Oeynhausen auf. Im Alter von sechs Jahren bekam er den ersten Klavierunterricht und gewann bereits ein Jahr später den 1. Preis beim „Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerb“. Mit acht Jahren wurde er in die Meisterklasse von Prof. Karl-Heinz Kämmerling an der "Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover" aufgenommen, kam zwei Jahre später in die „Vorschule zum Institut für Früh-Förderung Hochbegabter“ (VIFF) und wechselte mit zwölf Jahren zum „Institut zur Früh-Förderung Hochbegabter“ (IFF), wo er zusätzlich bei Prof. Roland Krüger studierte.

Als Solist und Begleiter gewann er zahlreiche erste Preise, u.a. mehrfach beim Grotrian-Steinweg Wettbewerb, beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, zusammen mit der Geigerin Verena Chen in der Kategorie „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“, sowie zusätzlich den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2008 erzielte Robin Giesbrecht mit Höchstpunktzahl einen 1. Bundespreis in der Kategorie „Klavier solo“ und erhielt erneut einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Beim internationalen Rotary-Wettbewerb erspielte er sich 2009 den 1. Preis, verbunden mit dem Beethoven-Sonderpreis,  2010 folgte der 2. Preis samt Publikumspreis in Lindau.

Von 2013 bis 2015 studiert er im Rahmen eines Vladimir-Horowitz-Stipendiums an der Juilliard School in New York bei Prof. Jerome Lowenthal und schloss das Studium mit dem "Bachelor of Music with Scholastic Distinction" ab. Als Stipendiat nahm er im Herbst 2015 sein Master-Studium an der renommierten Yale Universität in New Haven, USA auf. 2013 wurde Robin Giesbrecht von Steinway & Sons in den hochgeschätzten Kreis der „Steinway-Künstler“ aufgenommen.

Termine:

01.06.2018 Tianjin, Tianjin Grand Theater https://www.228.com.cn/ticket-392831398.html

08.06.2018 Chongqing, http://item.jd.com/28114819736.html

​09.06.2018 Chengdu, Telunsu Concert Hall https://piao.damai.cn/151191.html