Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

German Jazz meets Chinese Vibes- Jazzabend in Tianjin

25.10.2019 - Artikel

Die beiden deutschen Jazz-Musiker, die europaweit für ihre musikalische Virtuosität und Kreativität bekannt sind, kamen am 23.10. in die schöne Hafenstadt Tianjin, um  dort deutschen und chinesischen Gästen ein besonderes Konzert darzubieten.

German Jazz meets Chinese Vibes- Jazzabend in Tianjin
German Jazz meets Chinese Vibes- Jazzabend in Tianjin© Tianjin Flight Cultural Exchange Co. Ltd

„Eine Platte mit einem ganz eigenen Sound, fast orchestralen Gesamtklang.“ So kommentiert die deutsche Zeitung DIE ZEIT  das neue Album vom Pianisten Vladyslav Sendecki und Schlagzeuger Jürgen Spiegel. Die beiden deutschen Jazz-Musiker, die europaweit für ihre musikalische Virtuosität und Kreativität bekannt sind, kamen am 23.10. in die schöne Hafenstadt Tianjin, um  dort deutschen und chinesischen Gästen ein besonderes Konzert darzubieten. Das Tianjin-Konzert ist nach Tokyo, Yokohama, Shanghai und Peking die letzte Station ihrer Asientournee 2019.

German Jazz meets Chinese Vibes- Jazzabend in Tianjin
German Jazz meets Chinese Vibes- Jazzabend in Tianjin© Deutsche Botschaft Peking

Die Besonderheit des Konzertes bestand darin, dass es nicht nur um deutschen Jazz drehte, sondern auch um das gemeinsame Musizieren mit dem prominenten Blasmusiker GUO Yazhi, beziehungsweise mit seinen traditionellen chinesischen Instrumenten Suona und Guanzi. Die  Musikstücke, von denen manche improvisiert wurden, begeisterten die 70 anwesenden Gäste durch Kreativität und Harmonie, die über die Grenze zwischen östlichen und westlichen Musiktraditionen hinausgeht.

Das 80-minutige Konzert wurde von der deutschen Auslandshandelskammer mit Unterstützung von der Deutschen Botschaft Peking und Tianjin Flight Cultural Exchange Co. Ltd organisiert. Das Ziel der gemeinsamen Initiative ist, wie die Leiterin des Kulturreferats der Deutschen Botschaft, Katrin Buchholz, in ihrem Grußwort erwähnte, mehr bunte kulturelle Angebote in die Städte mit Potenzial für Kulturaustausch zu bringen.  

nach oben