Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Berlin präsentiert sich als Kreativstadt in Shanghai

01.12.2018 - Artikel
Molecule Man Berlin
Molecule Man Berlin© dpa Themendienst

Berlin ist die Kreativhauptstadt Deutschlands und Heimat für kreative Köpfe und Künstler aus aller Welt. Zwei davon sind der Musikproduzent, Regisseur und Schauspieler Mark Reeder und Matthias Strobel, Gründer des Bundesverbands Music & Tech. Am 01. Dezember 2018 sprachen die beiden in der Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulates Shanghai. Die Vorträge wurden durch das Generalkonsulat im Rahmen einer Vortragsreise des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) organisiert. Moderiert von Philipp Grefer, Gründer der Konferenz WISE und Mitgründer des Musik-Labels FakeMusicMedia, schilderten die beiden ihre persönlichen Eindrücke vom Aufblühen des kreativen Berlins nach dem Mauerfall bis zu den neusten Entwicklungen als Start-up Zentrum der Kreativindustrie.

GK Shanghai
GK Shanghai© GK Shanghai

Mark Reeder, der in den 1970er Jahren von Manchester nach Deutschland zog, komponierte unter anderem die Musik für den von der Kritik gelobten Independent-Essay-Film „Lust & Sound in West Berlin“, in dem er selbst die Hauptrolle spielte. In seinem Vortrag stellte er dar, wie er von den einzigartigen Freiräumen im noch von der Mauer umschlossenen Westberlin der 80erJahre und seinen Erkundungen Ostberlins inspiriert wurde. Dabei zeigte er die Entwicklung der Musikszene von Punk über New Wave hin zu Techno auf.

GK Shanghai
GK Shanghai© GK Shanghai

Matthias Strobel versammelte 2016 die bisher kaum vernetzte Music-Tech Branche unter einem Berliner Dach, woraus der Interessenverband „Music & Tech“ entstand. Der Berlin-Begeisterte erklärte unter anderem, welche neuen Möglichkeiten sich aus der einzigartigen Atmosphäre der Stadt für kreative Entrepreneure und deren Vernetzung untereinander und Kooperation ergeben und berichtete über Innovationskraft in der deutschen Kreativwirtschaft. Ein Beispiel dafür ist ein Start-Up, dass eine neue Technologie entwickelt hat, mit der Körperbewegungen in Musik umgewandelt werden können.

GK Shanghai
GK Shanghai© GK Shanghai

In der Diskussion mit dem Publikum wurden interessante Fragen aufgeworfen, z.B. wie sich Künstliche Intelligenz auf die Kreativwirtschaft auswirken wird. Der Abend fand seine musikalische Fortsetzung in einem Feuerwerk elektronischer Beats von DJane Vanessa Zheng.

nach oben