Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Music China - Empfang des Generalkonsulats anlässlich der Bundesbeteiligung an Chinas größter Musikmesse

11.10.2019 - Artikel
Empfang des Generalkonsulats anlässlich der Bundesbeteiligung an Chinas größter Musikmesse
Empfang des Generalkonsulats anlässlich der Bundesbeteiligung an Chinas größter Musikmesse© Generalkonsulat Shanghai

Am 11. Oktober hielt das Deutsche Generalkonsulat Shanghai einen Abendempfang anlässlich der Bundesbeteiligung an der „Music China 2019“ im Kerry Hotel Pudong ab. 

Wie Konsul Thomas Triller während seiner Rede bemerkte, kann dieser Empfang auf eine lange Tradition zurückblicken. Auch dieses Jahr waren mehr als 80 deutsche und chinesische Gäste der Einladung zum gegenseitigen Austausch und Networking gefolgt. Der chinesische Musik-Markt wächst sowohl vom Umfang her als auch bezogen auf die Qualität. Hier bieten sich enorme Chancen zur Zusammenarbeit und für Geschäftserfolg. Dies wurde ebenso vom Secretary General of China Musical Instrument Association (CMIA) Herrn Chen Jinwu und dem Geschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Musikinstrumenten-Hersteller (BDMH) Herrn Winfried Baumbach betont.

Empfang des Generalkonsulats anlässlich der Bundesbeteiligung an Chinas größter Musikmesse
v.r.n.l.: Herr Thomas Triller, Konsul am Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Shanghai, Herr CHEN Jinwu, Secretary General of China Musical Instrument Association (CMIA), Herr Winfried Baumbach, Geschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Musikinstrumenten-Hersteller (BDMH), Herr Thomas Elz, Konsul am Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Shanghai© Generalkonsulat Shanghai

Bekannt als die wichtigste Branchenveranstaltung in Asien, fand die „Music China“  vom 10.-13. Oktober 2019 im Shanghai New International Expo Centre bereits zum 18. Mal statt. Hier trafen sich an vier Tagen rund 2.300 Aussteller und über 120.000 Fachbesucher, um sich über neue Instrumente, Noten, Techniken und Dienstleistungen rund ums Musizieren auszutauschen.

Die Bundesrepublik Deutschland stellt seit 17 Jahren regelmäßig mit einem Gemeinschaftsstand deutscher Unternehmen auf der Musikmesse in Shanghai aus. Dieses Jahr präsentierten sich 37 Unternehmen mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums gemeinsam unter der Dachmarke „made in Germany“. Ausgestellt war eine bunte Palette an Musikinstrumenten, Noten und Zubehör. Nähere Informationen hierzu auf der Website des deutschen Pavillons: http://www.music-china.german-pavilion.com/.

nach oben