Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Newsletter 04/2019

28.01.2019 - Artikel

Konzert von Mädchenchor der Sing Akademie zu Berlin
Soloausstellung: FRANZ ACKERMANN
Konzerte von Mozart Piano Quartet
Poetry Slam mit Jimmy Brainless und Elias Hirschl an der DSP

Soloausstellung: FRANZ ACKERMANN

Kurator: Thomas Eller

Exhibition Dates: 21 March – 27 April 2019, 10:00 – 18:00 (Closed on Mondays and public holidays)

Visit: PIFO Gallery, B-11,798 Art District, No.2 Jiuxianqiao Rd, Chaoyang District, Beijing


Soloausstellung: FRANZ ACKERMANN
Soloausstellung: FRANZ ACKERMANN© Soloausstellung: FRANZ ACKERMANN

Franz Ackermann was born in 1963. He was awarded a scholarship from the German Academic Exchange Service (DAAD) in 1990.  Well-known for the psychedelic, vibrant paintings and immersive installations, his works centered on themes of tourism, globalization and urbanism. He reflected on social changes and political issues caused by increasing globalization and the resulting cultural homogenization. Before anyone else, Franz Ackermann understood that the globalized world is not uniform. Images, fashion and information travel very quickly around the world, but local life is deeply rooted in the traditions and essences of the regions. As an artist, he also travels light: a note book, a camera, pencils and paper and creates, what he calls „Mental Maps“ condensed memories of things he sees, and thoughts that impose themselves on him.

Konzerte von Mozart Piano Quartet

Mozart Piano Quartet
Mozart Piano Quartet© Mozart Piano Quartet

Das im Jahr 2000 gegründete Mozart Piano Quartett vereint Paul Rivinius (Klavier), Mark Gothoni (Violine), Hartmut Rohde (Viola) und Peter Hörr (Violoncello). Es handelt sich dabei um vier internationale Solisten und Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, darunter der ARD- Wettbewerb München, der Deutsche Musikwettbewerb, dies Scheveningen International Competition und die Naumburg Competition, New York. Zudem unterrichten sie als Professoren an der Universität der Künste Berlin, der HMT Leipzig sowie an der Royal Academy of Music in London.

Das Ensemble wird regelmäßig zu zahlreichen internationalen Festivals und Konzerten in eingeladen, u. a. zum Mahler-Festival, Festival de Inverno de Campos do Jordão, Beethovenfest Bonn, Schleswig-Holstein Musikfestival, Melbourne-Festival, Casals-Festival Puerto Rico oder zum International Barossa Music Festival in Australien.  Mit Begeisterung setzen sich die vier Musiker für Nachwuchsförderung ein. So spielen sie regelmäßig auf ihren Tourneen im In- und Ausland Sonderkonzerte in Schulen oder geben Meisterklassen an den bedeutendsten Universitäten.

Programm:

W.A.Mozart:                              Piano Quartet in E flat K 493

Felix Mendelssohn-Bartholdy:  Piano Quartet No.2 in f minor op. 2

Johannes Brahms:                     Piano Quartet in g minor op.25

Termine:

30. April, 2019, 19:30, NCPA, Multi-functional Theatre

Tickets: http://ticket.chncpa.org/product-1058758.html#2019-04-30

03. Mai, 2019, 19:45, Shanghai Oriental Art Center (SHOAC)

Tickets: http://www.shoac.com.cn/PlayInfo.aspx?playid=16983

Konzert von Mädchenchor der Sing Akademie zu Berlin

Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin
Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin© Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin

Der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin wurde im September 2006 ins Leben gerufen. Hier haben Mädchen und junge Frauen zwischen 5 und 20 Jahren die Möglichkeit, eine musikalische Grund- und Weiterbildung zu erhalten. Derzeit singen rund 160 Mädchen in den acht Gruppen des Chores. Der Chor gibt eigene Konzerte mit vorwiegend klassischem Repertoire, gestaltet Gottesdienste in Berliner Kirchen und nimmt an großen Aufführungen des Hauptchores der Sing-Akademie teil. Bereits kurz nach seiner Gründung wirkte er 2008 bei einer Aufführung des Te Deum von H. Berlioz mit den Berliner Philharmonikern unter Claudio Abbados Leitung mit.


17.4.2019, 19:30: Forbidden City Concert Hall, Beijing

https://www.228.com.cn/ticket-530970714.html



Poetry Slam mit Jimmy Brainless und Elias Hirschl

Poetry Slam mit Jimmy Brainless und Elias Hirschl
Poetry Slam mit Jimmy Brainless und Elias Hirschl© Jimmy Brainless/Elias Hirschl

Nach ihrer Ostasientour 2017, in welcher Elias Hirschl und Jimmy Brainless drei Wochen lang unterwegs waren (unter anderem traten sie an der DSP auf), hat sie nun wieder die Reiselust gepackt.
Für ihre Asien-Tour 2019 haben die zwei ein komplett neues Programm vorbereitet, welches sich aus humorvollen als auch tiefgründigen Passagen aus Elias Hirschls aktuellem Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen“ und neuen bewegenden Liedern auf Klavier und Gitarre von Jimmy Brainless zusammensetzt.
Mal wortakrobatisch herausposaunt, mal in melodischen Klängen verpackt, mal gemeinsam inszeniert, mal getrennt dem Zufall überlassen. Jimmy Brainless und Elias Hirschl teilen sich die Bühne für einen Nervenkitzel vergnüglicher Art, der gefüllt ist mit absurd-komischen und tiefgründigen Texten über die Sprache, die Psyche und die Wiener Seele, sowie bewegenden Liedern von geistigen und körperlichen Abstürzen und Höhenflügen, von den Abgründen und Bergspitzen des Lebens.


Dienstag, 16. April 2019
Beginn: 15:45 Uhr
Aula der Deutschen Schule Peking

nach oben