Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Gemeinsam in die Zukunft: Die PASCH-Initiative in China

17.01.2018 - Artikel

Heute stärkt und verbindet die PASCH-Initiative ein weltweites Netzwerk von über 1800 Schulen, an denen die deutsche Sprache einen besonderen Stellenwert hat. Dazu zählen knapp 130 PASCH-Schulen in China.

Schulen: Partner der Zukunft
Schulen: Partner der Zukunft© PASCH

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) wurde 2008 von Bundesaußenminister Steinmeier in seiner ersten Amtszeit ins Leben gerufen. Heute stärkt und verbindet sie ein weltweites Netzwerk von über 1800 Schulen, an denen die deutsche Sprache einen besonderen Stellenwert hat. Dazu zählen knapp 130 PASCH-Schulen in China.




Enrico Brandt, Leiter des Kulturreferats der Deutschen Botschaft Peking, bei der Jahreskonferenz der PASCH-Initiative am 24. Mai 2016
Enrico Brandt, Leiter des Kulturreferats der Deutschen Botschaft Peking, bei der Jahreskonferenz der PASCH-Initiative am 24. Mai 2016© Deutsche Botschaft Peking

Ein Meilenstein des Deutsch-Chinesischen Jahres für Schüler- und Jugendaustausch war die erste vom Erziehungsministerium der VR China ausgerichtete Jahreskonferenz der PASCH-Initiative am 24. Mai 2016. Sie brachte etwa 250 Vertreterinnen und Vertreter chinesischer PASCH-Schulen und Bildungsbehörden mit den auf deutscher Seite für PASCH verantwortlichen Partnern zusammen.


Weitere Informationen

Heute stärkt und verbindet sie ein weltweites Netzwerk von über 1800 Schulen, an denen die deutsche Sprache einen besonderen Stellenwert hat. Dazu zählen knapp 130 PASCH-Schulen in China.

Zur Website "Schulen: Partner der Zukunft"

nach oben