Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Rechtsanwälte und Übersetzer

Adressbuch

Ein Adressbuch am Mittwoch (23.01.2008) auf der Messe Paperworld in Frankfurt am Main. Foto: Frank May +++(c) dpa - Report+++, © picure-alliance/ dpa

Artikel

Übersetzungen/Übersetzerlisten

Im Zusammenhang mit der Legalisation von chinesischen Urkunden lassen die jeweiligen Notariate eine Übersetzung anfertigen, die in der Regel zur Vorlage bei deutschen Behörden ausreichend ist.

Ob eine im Ausland gefertigte Übersetzung in Deutschland verwendet werden kann, entscheidet die jeweilige Behörde in eigenem Ermessen. Wird zusätzlich eine Übersetzung durch einen in Deutschland beeidigten Übersetzer (= „beglaubigte Übersetzung“) verlangt, finden Sie hier eine Übersetzerdatenbank der Landesjustizverwaltungen. Unter Angabe des Ortes in der Suchmaske (z. B. „alle Bundesländer“ und zusätzlich „Peking“ oder „Shanghai“) lassen sich vereinzelt auch in China lebende ÜbersetzerInnen finden, die nach deutschem Recht beeidigt sind.

Die deutschen Auslandsvertretungen können grundsätzlich keine Übersetzungen beglaubigen, da Übersetzungen als Sachverständigenleistungen und nicht als öffentliche Urkunden gelten.

Einige Auslandsvertretungen haben für Sie eine Übersetzerliste aus dem jeweiligen Amtsbezirk zusammengestellt – hierbei handelt es sich jedoch nicht um Übersetzer, die nach deutschem oder chinesischem Verständnis beeidigt sind, zumal das chinesische Recht keine öffentlich bestellten oder beeidigten Übersetzer kennt.:

Rechtsanwälte

Hier finden Sie Listen mit Kontaktdaten zu Rechtsanwälten in den jeweiligen Amtsbezirken.

Rechtsanwaltsliste Chengdu

nach oben